Gefühlt, gesehen & erlebt: Feedbacks von Teilnehmern & Schülern!

Hier finden Sie zahlreiche Feedbacks
von Schülern, Teilnehmern und Trainern, die …

Foto: © G. BoiselleFoto: © G. Boiselle

  • bei Peter und Rika Kreinberg die TGT®-Ausbildung absolvierten;
  • bei einem TGT®-Trainer ein Seminar oder Einzelstunden besuchten;
  • ein Seminar, einen Auftritt, eine TGT®-WB/Ausbildung oder ein Seminar mit einem Spezial-Thema bei
    Peter Kreinberg oder …
  • ein Reit-Seminar oder eine TGT®-Weiterbildung bei Rika Kreinberg besuchten.


Ich möchte mich noch einmal für das tolle Reit-Seminar bedanken. Ich merke einfach, wie ich immer weiter­komme, es ist so sinnvoll, immer wieder ein Seminar zu besuchen. Viele Dinge, die Pete mal gesagt hat, verstehe ich jetzt erst und kann sie umsetzen; das ist wirklich sehr beeindruckend, wie ein Puzzle, das sich langsam zu­sammenfügt. Ich bin Euch wirklich sehr dankbar, finde nun eigentlich immer selbst eine Lösung, wenn ein Problem auftritt. Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr wieder einen Platz im Seminar bekommen; wie gesagt, es ist so super mit Euch, die Pferde danken es uns jeden Tag. In diesem Sinne… und alles Liebe.

Teilnehmerin Reit-Seminar mit Peter Kreinberg, Schleswig-Holstein, 2017


Ich möchte Euch beiden noch ein ganz dickes Dankeschön sagen! Es waren zwar wahnsinnig anstrengende Tage mit irre viel Input, aber es hat sich mehr als gelohnt. Wie Du weißt, habe ich dieses Jahr einige EWU-Abzeichen gemacht, aber noch nie eine so tolle Gruppe/Gruppenarbeit erlebt. Natürlich kommt es hier immer darauf an, welche Menschen und Charaktere aufeinandertreffen, aber eure „People-Arbeit“ hat auch enorm zu diesem Zusammenhalt beigetragen. In keinem Kurs gibt es so viel „People-Arbeit“. Letztendlich kommt es den Pferden zugute, aber auch den Menschen und dem Miteinander. Dafür bin ich euch sehr dankbar. Ich für mich habe beschlossen, auch in Zukunft in meinen Unterricht die „People-Arbeit“ mit ein­zubauen. Außerdem bin ich Pete sehr dankbar, dass er meinen kleinen „Kampf-Bomber“ öfter an die Hand genommen hat. Ich hatte nie das Gefühl, mit meinen „Problemen“ allein zu sein. Und wenn ich ein Problem allein gelöst hatte, kam sofort ein positives Feedback, das mich ermutigt hat weiterzu­machen. Am Anfang habe ich nicht daran geglaubt, am Ende des Kurses mit einem Zertifikat in der Hand nach Hause zu fahren, aber Euer strikter Leitfaden, euer striktes Lernsystem haben mich eines Besseren belehrt. Ich finde es unglaublich, was Ihr uns in der relativ kurzen Zeit alles bei- und nähergebracht habt. Unsere Köpfe haben mehr als einen Tag gequalmt, aber am Ende hat sich alles wie eine großes Puzzle zusammengefügt. Dafür von mir ein riesengroßes Kompliment!
Liebe Rika, auch an Dich ein dickes Dankeschön! Ich habe noch nie eine so schöne, positive und losgelöste Stimmung bei einer Prüfung erlebt. Normalerweise zittern alle davor und sind nervös, aber mit Dir war das ganz besonders: wie ein kleines Abschiedsfest, wo jeder zeigen konnte, was er gelernt hat. Du hattest die ganze Zeit ein Lächeln auf den Lippen, hast immer nette und aufbauende Worte für uns gefunden, und damit hast Du uns die Prüfung um einiges leichter gemacht. Ganz lieben Dank dafür! Wir sind alle noch sehr wehmütig, dass dann doch alles „so schnell“ vorbei war und sich unsere Wege getrennt haben. Ich denke aber, wir sehen uns alle wieder. Jedenfalls motivieren wir uns ständig in unserer Gruppe zum Unterrichten…

TGT®-Trainerin BODENSCHULE, NRW / 2017
Teilgenommen an TGT®-Trainer-Ausbildung Bodenschule mit Peter und Rika Kreinberg


Meine Quarter-Horse-Stute wird von einem TGT®-Trainer REITEN BASIS angeritten. Ich arbeite seit Ende Mai mit ihm zusammen. Ich lerne Kommunikation: das Pferd verstehen, dass das Pferd mich versteht. Die Bodenarbeit ist klar gegliedert, verständlich und nachvollziehbar. Mein Pferd ist im Verstehen schneller als ich. Mein Trainer hat gute Geduld mit mir! Von der Bodenarbeit zum Reiten ist es jetzt nur ein kleiner Schritt. Meine Stute „Justine“ geht willig und selbstverständlich jetzt unter dem Reiter. Ich habe mit der Arbeit an meiner Stute so viel gelernt, daß ich jetzt mit meinem anderen Pferd (Holsteiner, 21 Jahre alt) viel entspannter umgehen kann. Auch mein Reiten ist feiner geworden, besseres Timing. Vor allem: endlich verstehe ich den Reitunterricht, mein Pferd.
Alles in allem nur die besten Noten für TGT® und meinen Trainer! Kommunikation zwischen Trainer, Pferd, Pferdebesitzer erfolgreich!

Schülerin eines TGT®-Trainers REITEN BASIS, Niedersachsen/2017


Ich freue mich, dass ich eine TGT®-Trainerin habe, die mir regelmäßig zur Seite steht. Für mich ist die Unterrichtstunde immer wieder ein Highlight. Rückblickend kann ich wohl sagen, dass sich meine Beziehung zu dem Westernpferd (ein Haflinger) so gut entwickelt. Ängste, die sich zuvor bei mir durch einen anderen Trainer verstärkten (in Bezug auf den Umgang mit Pferden), sind verschwunden. Eine wesentlich bessere Kommunikation und auch eine gute Vertrauensbasis zwischen „Amigo“ und mir haben wir schon erreicht, dank der guten Didaktik seitens meiner Trainerin und meiner Umsetzung. Durch Demonstrationen, gute Erläuterungen, Wissensvermittlung, respektvollen Umgang, Geduld und eine positive Grundstimmung wird mir zeitnah verständlich gemacht, wieso, weshalb, warum mein Pferd so reagiert – und wie ich mein Agieren, wenn ich etwas von ihm fordere, verbessern kann.

Ich kann nur sagen, es macht riesigen Spaß, und ich freue mich schon jetzt wieder auf den nächsten Unterricht, der wöchentlich auf dem Außen­reit­platz stattfindet.

Schülerin einer TGT®-Trainerin Bodenschule, NRW 5/2017


Hier ein Feedback auch zu meiner ersten Arbeit zu Hause mit TGT®: Ich arbeite eifrig mit meinen drei Kandidaten und sehe wunderbare Fortschritte. Die beiden älteren Hafis lernen erstaunlich schnell und sind viel motivierter als vorher. Der Dreijährige fragt noch manchmal nach, ob ich es auch wirk­lich ernst meine :o), aber auch er ist aufmerksam bei der Sache. Hier ist vor allem das Führtraining sehr effektiv und bringt uns beide gut voran. Ich wollte auch noch erwähnen, dass mir bei Eurem Kurs nicht nur der Inhalt gut gefallen hat, sondern auch Eure Art und Weise, alles den Teilnehmern bei- und nahezubringen: Stets freundlich, sachkundig, und vor allem mit professioneller Distanz! Klasse!

TGT®-Trainerin BODENSCHULE, Niedersachsen / 2017
Teilgenommen an TGT® Trainerausbildung Bodenschule mit Peter und Rika Kreinberg


Ich wollte einfach mal ein Feedback zur Bodenschule abgeben. Ende März dieses Jahres habe ich mein erstes eigenes Pferd bekommen, und alles war sehr neu für mich. Um mir mein junges „Sensibelchen“ nicht selbst zu „versauen“, habe ich mich direkt nach Unterstützung zur Bodenarbeit umgeschaut – auch, um das Verhältnis zu meinem Pferd auf „Augenhöhe“ zu klären. Zig Leute unterrichten Bodenarbeit, aber mir kam es darauf an, dass es gescheit, mit dem „gewissen Etwas“ und mit Herz und Verstand geschieht. So bin ich zu meiner TGT®-Trainerin gekommen, die gar nicht weit von uns weg wohnt. Schon das erste Telefonat war sehr nett und sympathisch, was mir noch mehr Vorfreude auf das erste Treffen verschaffte.
Der Unterricht ist nun wöchentlich bei uns zu Hause und hat mir in riesigen Schritten geholfen. Meine Trainerin nimmt sich Zeit und erklärt alles in Ruhe super verständlich. Man merkt richtig, dass sie es mit Leib und Seele macht. Sie geht auf Details ein, sagt mir ehrlich, was ich verbessern kann und begründet dies natürlich, damit ich den Hintergrund verstehe. Ich fühle mich seitdem viel sicherer und bin froh, jemanden zu haben, den ich jederzeit um einen Rat fragen kann. Zwar stehe ich in meinen Augen noch am Anfang vor meinen Zielen, aber die bis jetzt vermittelten Kleinigkeiten, die wahnsinnig viel bewirken, haben mein Pferd und mich näher zusammengebracht.

Schülerin einer TGT®-Trainerin Bodenschule, NRW 5/2017


Liebe Rika, ich wollte mich noch einmal für den tollen und lehrreichen Reitkurs bei Dir bedanken! Du hast uns alle, um in der „Pädagogen-Sprache“ zu bleiben, da abgeholt, wo wir gerade stehen – und wieder ein Stück weitergebracht! Ein schönes Wochenende und bis ganz bald…!

TGT®-Trainerin Bodenschule & REITEN BASIS, NRW 5/2017
Teilgenommen an Reitseminar mit Rika Kreinberg


Liebe Rika, lieber Pete, wie gewünscht, möchte ich gern ein Feedback zur WB „TGT® Arbeit an der Hand“ geben, was am letzten Wochenende in Kevelaer stattgefunden hat. Herzlichen Dank, dass Ihr unseren Wunsch umgesetzt habt, eine WB ausschließlich zum Thema „Arbeit an der Hand“ anzubieten. Ich bin so froh, dass ich als praktische Teilnehmerin dabei war, weil ich wieder so unendlich viel gelernt habe!

Einen ganz besonderen Dank möchte ich auch an Pete richten: herzlichen Dank für Deine wertschätzende, fördernde und lehrreiche Art, uns Trainer anzunehmen, wie wir sind. Ich bewundere Dich, dass Du so professionell mit den (häufig nicht zu übersehenden) Unzulänglichkeiten von uns Trainern umgehst! Da schließe ich mich ausdrücklich ein, und ich bin dankbar um jeden Hinweis, den ich von Dir bekomme! Da ich keine Star-Reiterin oder Star-Pferdetrainerin werden will, sondern einfach mein Hobby genießen und anderen Menschen helfen möchte, mit ihren Pferden eine schöne und partnerschaftliche Zeit zu verbringen, bin ich so froh, dass es Euch gibt und dass Du Dein unerschöpfliches Wissen mit uns teilst! Herzlichen Dank dafür! Die Atmosphäre in Euren Seminaren & Weiterbildungen ist so ausgesprochen wertschätzend und „gentle“, dass es Euch zu etwas Besonderem macht. Mich macht es stolz, ein mini-mini-mini-kleiner Teil Eurer Gemeinschaft zu sein, und das möchte ich auch bleiben!

Fazit: Danke für die beiden tollen Tage und eine große Bitte: Behaltet bitte die WB „Arbeit an der Hand“ bei oder bietet jedes Jahr Kombi-Seminare „Bodenarbeit (1. Tag) mit A. a. d. Hand (2. Tag)“ an. Das wäre toll! Danke für alles, und ich freue mich schon auf die nächste Messe und den Reitkurs im Herbst.

TGT®-Trainerin Bodenschule & REITEN BASIS, NRW 4/2017
Teilgenommen an TGT® Weiterbildung „Arbeit an der Hand“ mit Peter Kreinberg


Auch im Nachgang bin ich total begeistert von unserem Kurzurlaub bei Dir! Heute haben wir das tolle Wetter genutzt und sind auf dem Platz geritten. Sowohl das Zulegen als auch das Weiter-Galoppieren hat super auf beiden Händen geklappt. Der Ponymann war sehr artig und wusste genau, welche Aufgabe er hat. Wir waren hochkonzentriert, und ich hatte Deine Stimme im Hinterkopf. Lieben Dank für die tollen Einheiten…

TGT®-Trainerin Bodenschule & REITEN BASIS, NRW 5/2017
Teilgenommen an Reit-Seminar mit Rika Kreinberg


Gerne gebe ich Euch ein Feedback zu den Kursen, vor allem zu der Weiterbildung für Trainer, „TGT® Arbeit an der Hand“. Ich war einen Tag bei der Trainer-Fortbildung Reiten und bei dem Zwei-Tage-Trainer-Seminar „Arbeit an der Hand“ als Zuschauer dabei. Wie immer, egal ob als aktiver oder wie diesmal leider nur als passiver Teilnehmer, bin ich mehr als nur überzeugt und stehe voll hinter der TGT®-Methode. Die Fortschritte sind jedes Mal sehr beeindruckend, egal ob von Teilnehmern, die regelmäßig bei Euch reiten, oder auch jenen, die neu dabei sind. Dies – und Eure Art, wie ihr Euer Wissen weitergebt, lässt mich jedes Mal erstaunen, was bei Pferd und Reiter/Bodenschule alles möglich ist. Vielen Dank für alles, was ich lernen durfte.

TGT® PREMIUM-Trainerin, Bodenschule & REITEN, NRW 4/2017
Teilgenommen an TGT®-Trainerausbildung Bodenschule mit Peter und Rika Kreinberg


Hallo, ich habe seit ein paar Monaten eine TGT®-Trainerin als Lehrerin, und ich muss sagen, sie macht den Unterricht ganz toll. Die meiste Zeit machen wir Bodenarbeit, und Sie erklärt auf verständliche Weise die Abläufe, warum man jetzt dies oder jenes macht. Ich muss sagen, dass sich innerhalb kürzester Zeit das Verhalten meiner Stute geändert hat, und ich bin froh, diese Trainerin an meiner Seite zu haben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut angemessen. Auch unterm Sattel (wir hatten bisher eine Reitstunde) hat sie mir schon tolle Dinge beigebracht (beispielsweise wie ich locker sitze), und man merkt sofort die positive Reaktion des Pferdes…

Vielen Dank für „The Gentle Touch“!

Schülerin einer TGT®-Trainerin Bodenschule & REITEN BASIS, NRW 4/2017


Hier mein Feedback zu einem TGT®-Workshop Bodenschule, den eine TGT®-Trainerin gegeben hat.
Ich fühlte mich auch als Anfänger dort gut aufgehoben. Die Trainerin war unkompliziert, kann sowohl gut erklären als auch in der Praxis die richtigen Hilfen geben.

Jeder Praxis-Einheit ging eine ausführliche Theorie-Einheit voraus. Dabei wurden sowohl die Grundprinzipien von TGT® erläutert als auch die folgenden Übungen auf dem Platz. Die TGT®-Trainerin ging auf die persönlichen Fragen und Wünsche gut ein, auch auf Außer-der-Reihe-Wünsche wie das Ausführen eines Pferdes im angrenzenden Wald (meine Frau wollte sicher sein, dass ich das hinbekomme…). Ebenso hatte sie aber auch die Pferde im Blick und hat die Praxis dann zum Ende geführt, als die Pferde in der Aufmerksamkeit nachließen. Die Trainerin war darauf bedacht, einem wirklich etwas beibringen zu können – und das gelassen und für alle (Pferd, Trainerin und mich, den Schüler) ohne Stress hinzubekommen. Das ist ihr gelungen. Dabei habe ich mich nicht als „der dumme Schüler“ gefühlt, sondern als jemand, auf den positiv und mit Respekt eingegangen wird.

Ich muss bemerken, dass ich Vermarktung und Lizenzmodellen bestimmter Methoden eigentlich skeptisch gegenüberstehe. Aber: Der Kurs hat mir enorm viel Spaß gemacht, ich konnte mit dem Pferd viel besser arbeiten, als ich erwartet hatte. Ja, ich habe das gute Gefühl, dem Pferd jetzt ein gehöriges Stück näher zu sein, weil die Methode auch vom Pferd erstaunlich gut angenommen wird. Wir werden das in jedem Fall vertiefen, durch eigenes Üben des Erlernten wie auch durch weitere Kurse.

Schüler einer TGT®-Trainerin Bodenschule & REITEN BASIS, Niedersachsen 3/2017


Sehr geehrte Rika Kreinberg, sehr geehrter Peter Kreinberg,
ich möchte Ihnen eine Rückmeldung zu den Reitstunden mit meiner TGT®-Trainerin geben. Aber kurz zu mir: Ich reite schon, seit ich denken kann, und besitze schon seit vielen Jahren ein großrahmiges Warmblut; vor Kurzem habe ich mir nun eine junge Pony-Stute gekauft. Gerade angeritten, merkte ich schnell, dass ich profesionelle Unterstützung nötig hatte. Und so kam ich auf die TGT®-Trainerin. Ich kannte sie schon vorher durch meine Anwesenheit auf dem Hof, auf dem sie arbeitet.
Auf die Reitstunden freue ich mich immer sehr. Ich schätze sie als Mensch sehr; kompetent, klar, geradlinig und dabei immer die richtigen Worte findend, ist der Unterricht immer logisch strukturiert und macht immer Spaß. Sie ist immer geduldig und hat eine angenehme Art. Was sehr hilfreich ist, sind die Bilder, mit denen sie einen reiten lässt… Sie geht immer sicher, dass sich mir die Übung auch vollends erschließt und ich stets den Sinn und die Hilfengebung verstanden habe. Besonders fasziniert mich ja, dass ich mein Pony jetzt „einfach so“ longieren kann. Daran war vorher gar nicht zu denken. Es rannte einfach nur los und war kaum regulierbar. Diese Stunde wird mir auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben; wir erarbeiteten dort nämlich nicht nur das Longieren, sondern auch das Flotter-Werden/„Hüpfen“ im Gelände und das Akzeptieren von „gruseliger“ Goldfolie.

Meine Trainerin und die TGT®-Methode sind das Beste, was meinem Pony und mir reiterlich passieren konnte. Auch menschlich absolut zu empfehlen. Seit ich bei ihr reite, habe ich einen völlig anderen Blick auf die Reiterei. Jetzt erst sehe ich, wie hinterwäldlerisch und verstaubt die Ansichten viel zu vieler Freizeitreiter sind. Ich wünschte, mehr Reiter würden umdenken und mal über den Tellerrand schauen. Danke für das „In-die-Welt-Tragen und Verbreiten“ dieser tollen, einfühlsamen Methode!

Schülerin einer TGT® PREMIUM-Trainerin Bodenschule & Reiten, NRW 2/2017


Hallo zusammen,
meine TGT®-Trainerin und ich arbeiten seit ca. sechs Monaten zusammen. Ich habe drei Groß-Esel, zwei sind noch sehr jung und unerzogen, und ich musste dringend mit der Erziehung der Tiere anfangen. Ich hatte vorher noch nichts von The Gentle Touch® gehört, kam eher zufällig auf meiner Suche auf die Seite von Saskia und bin so froh, das sie sich nicht nur Pferden, sondern eben auch Eseln annimmt.
Mein Eindruck ist, dass ich von ihr sehr viel lernen kann, um die Körpersprache der Esel besser zu verstehen, und dann auch weniger Angst vor den Reaktionen der Tiere habe. In kleinen Übungsschritten ist immer die Trainings-Einheit aufgebaut, ich weiß immer sehr genau, was ich mit welchem Tier trainieren muss, bis wir uns dann in drei Wochen wieder zum Training treffen. Dazu muss ich sagen, dass ich staune, wie flexibel meine Trainerin immer auf meine enge Termin-Auswahl eingeht. Das gehört für mich zu einer guten Trainerin eben auch dazu. Bei unserem letzten Termin hatte ein Esel Probleme mit dem Fell, und mein Tierarzt war nicht erreichbar, so konnte ich auch mit ihr das Für und Wider von Mineraliengaben bei Eseln besprechen. So jemand ganzheitlich Denkenden, den wünsche ich mir an meiner Seite während der Erziehungsphase meiner Jungtiere. Ein ganz großes Lob an meine TGT®-Trainerin für so viel Engagement und Wissen auf ihrem Gebiet.

Schülerin einer TGT®-Trainerin Bodenschule & Reiten Basis, NRW 2/2017


Schon seit einiger Zeit erhalte ich Trainings-Einheiten bei einer TGT®-Trainerin in meiner Region. Ich bin mit ihrer Arbeit sehr, sehr zufrieden. Die Arbeit mit ihr hat meine Stute und mich schon sehr eng zusammengeführt. Bei ihr haben mein Pferd und ich schon sehr viel gelernt. Meine Stute hat sich durch das Training sehr zum Positiven verändert. Sie reagiert wundervoll auf Hilfen, die ich ihr gebe. Viele Dinge, die sie vorher nicht getan hat, setzt sie nun um. Anfang März haben meine Stute und ich ein halbtägiges Boden-Seminar mit zwei TGT®-Trainerinnen im Gemeinschaftskurs besucht. Dieses Seminar hat uns ein weiteres Stück vorangebracht. Der Kurs an sich ist sehr intensiv. Beide Trainerinnen sind absolut toll auf jeden einzelnen Kurs­teil­nehmer eingegangen. Die beiden Trainerinnen zusammen bilden ein super Team. Der Ablauf, die Organisation, alles lief einwandfrei. Es hat sehr viel Spaß und Freude gemacht. Beide Trainerinnen gingen absolut liebevoll und geduldig mit Pferd und Mensch um. Der Preis für dieses Seminar ist absolut angemessen und sehr gut investiert. Ich werde definitiv einen Folgekurs besuchen.

Schülerin einer TGT®-Trainerin Bodenschule, NRW 3/2016


Hallo Rika, hallo Peter,
auf diesem Wege möchte ich Euch beglückwünschen zu Eurer TGT®-Methode und mich bedanken, dass Ihr tollen Trainer meine Lilly ausbildet (Respekt). Hier ein etwas längeres Feedback – ich werde Euch ein bisschen von meiner Stute Lilly und mir erzählen…

Hier der ganze Bericht…

J. L., Schülerin einer TGT®-Trainerin Reiten Intensiv, NRW 4/2015


Hallo Rika und Pete,
obwohl ich nun schon zwei Arbeitstage hinter mich gebracht habe, stehe ich immer noch total unter den Eindrücken des Seminars. Ich hätte nicht gedacht, dass TGT® so schnell so bahnbrechende Veränderungen bewirken kann. Die Heimfahrt mit „Mali“, angefangen mit dem minutenschnellen Verladen, klappte reibungslos. Meine Kollegin, die alle Pferde morgens auf die Koppeln bringt, sagte heute, sie hatte heute Morgen das Gefühl, ein komplett anderes Pferd zu führen. Und unsere erste eigenständige Einheit „Fremdbestimmung am Leitseil“ war wirklich begeisternd. Sie ergab sich aus dem Umstand, dass unsere Praktikantin die Halle etwas zu gut gewässert hatte und nun stellenweise Wasserlachen den Sand durchzogen. Durch Wasser zu gehen wäre für meinen Araber früher nahezu undenkbar gewesen, dank der gezeigten Übungen dauerte es heute nur wenige Sequenzen, und „Mali“ überwand sich, durch die Pfütze zu gehen. Es ist für mich einfach nur erstaunlich, was für eine Tragweite eine Woche konzentriertes Arbeiten mit einer zuverlässigen Methode haben kann, und bin Euch schon jetzt unendlich dankbar für diese freundliche und unheimlich kompetente Schulung. Ich werde fleißig weiter üben und habe, vermutlich auch durch den mitgebrachten vierbeinigen Erfolg, nun einige Pferde zur Verfügung gestellt bekommen, an denen ich das Gelernte weiter festigen kann und meine 8er-Phobie (hoffentlich) überwinden kann. Vielen Dank noch einmal für die schöne Woche!

V. G-M., angehende TGT®-Trainerin Bodenschule, 1. Modul TGT® Bodenschule, Kamp-Lintfort, 2015


Ich möchte hier gern meine Geschichte erzählen und von den Erfahrungen berichten, die ich mit der TGT®-Methode erlebt habe. Es hat alles im November 2012 angefangen, als meine Mutter und ich uns entschieden haben, eine damals neunjährige Trakehner-Stute zu übernehmen. „Gracia“ hat bis zu dem Tag nicht wirklich viel gearbeitet, als junge Stute hatte sie die Stutenleistungsprüfung erfolgreich hinter sich gebracht, ist nur sehr sporadisch bewegt worden und sollte anschließend als Zuchtstute dienen…
… bitte hier weiterlesen. LINK folgt

L. B., Schülerin einer TGT®-Trainerin Reiten Intensiv, NRW 3/2015


Ich möchte Euch für die unglaublich erfahrungsreiche Zeit beim 1. und 2. Modul zum TGT®-Lizenztrainer Bodenschule danken. Mein Pferd und ich haben so viel mitnehmen können. Die Seminar-Führung von Euch beiden war super professionell und dabei so gut durchgeführt, dass die Lehrinhalte bestens haften geblieben sind.
Die ausgewogene Abstimmung von Theorie und Praxis war einfach optimal. Mehr denn je bin ich von der TGT®-Methode überzeugt. Die Erfahrungen werde ich sicher nicht vergessen und in bestmöglicher Form an meine zukünftigen Schüler weitergeben können. Die Unterbringung und das Ambiente auf der „Riverside-Ranch“ in Kamp-Lintfort war auch spitze. Danke dafür auch an Konstanze Riemann. Ich freue mich schon auf die zukünftigen Zusammentreffen und Fortbildungen. Einfach gesagt: Danke!

Y. R., TGT®-Trainerin Bodenschule, TGT®-Ausbildung Bodenschule, Kamp-Lintfort, 2014


Ich nehme seit März 2014 regelmäßig Unterricht bei einer TGT®-Trainerin Bodenschule & Reiten Basis aus Marl. Ich möchte Ihnen kurz (na ja, kurz ist gut ;o) ) meine Geschichte erzählen:

Nach einer fast zehnjährigen Pause hatte ich mich mit über 40 Jahren noch einmal entschieden, neu durchzustarten. Dem Kauf einer 4½ Jahre alten Spanier-Kaltblutmix-Stute stand nichts mehr im Wege. Doch kaum war sie da –, fingen auch schon die Probleme an. „Guinness“ hatte vor der Herde (zwei Wallache und zwei Stuten) absolut keinen Respekt. Und der Mensch (wer war das eigentlich?) war ihr komplett egal. Sie benahm sich sehr aggressiv. Sie rannte mich einfach um oder aber griff mit weit aufgerissenem Maul an. Es war nahezu unmöglich, ein Pferd aus dem Paddock zu holen. Die Stute rannte die Tore ein und wurde zu einer echten Gefahr für Mensch und Pferd. Es blieben also nur zwei Möglichkeiten: mich von dem Tier zu trennen oder aber schnellstmöglich professionelle Hilfe zu suchen.
Meine jetzige Trainerin ist auch Dentistin für Pferde und hatte zuvor meinem alten Wallach die Zähne gemacht; dabei kam heraus, dass sie auch TGT® anbietet. Es hatte mir da schon sehr zugesagt, wie sie mit den Pferden umging. Innerhalb von zwei Tagen konnten wir schon einen Termin vereinbaren. Claudia beobachtete meine Stute genau und konnte mir sofort ein Verhaltenskonzept vorschlagen. Ich nahm es dankbar an. Anfangs wurde ich von ein paar Besitzern belächelt, und der eine oder andere machte sich auch lustig, nach dem Motto: das Pferd muss nur mal richtig einen vor den Kopf kriegen, und dann wird‘s schon… Ich ließ mich aber von meinem Vorhaben nicht abbringen. Nach zwei Tagen TGT® mit dem  Leitseil trat eine deutliche Verbesserung ein. Nach weiteren 14 Tagen war das Thema durch, und mein Pferd wusste, was ich von ihm wollte – und lernte, den Menschen zu respektieren. Und auch ich lernte etwas: nämlich nicht wütend auf mein Pferd zu reagieren, sondern mit Konsequenz und mit Ruhe ans Ziel zu gelangen…
bitte hier weiterlesen. LINK folgt

S. H., Schülerin einer TGT®-Trainerin, NRW 8/2014


Der Kurs war wirklich sehr produktiv, obwohl wir doch sehr viele waren. Jeder wurde individuell gefördert, ich habe mich top begleitet gefühlt, ob es beim Reiten oder bei der Unterrichtserteilung war. Ich habe an den Pferden gesehen, wie motiviert und entspannt sie waren – sogar mein kleiner „Brummbär“; und darüber bin ich sehr glücklich. Wir konnten so unglaublich viel mitnehmen und haben einen tollen Fortschritt gemacht, den ich natürlich versuche, so weiterzuführen.

TGT®-Trainerin S.P., TGT®-Ausbildung REITEN BASIS, Kamp-Lintfort, 2014


Die Weiterbildung Bodenschule mit Rika ist immer ein Highlight! Bereits zum zweiten Mal in Folge hatte ich das Glück, an dieser tollen Weiterbildung teilzunehmen. Auch wenn ich recht regelmäßig in der Bodenschule unterrichte, so schleichen sich doch immer wieder kleine Fehler ein, die mir alleine gar nicht auffallen. Weil meine Pferde die Übungen kennen, zeigen sie bereitwillig, was ich erwarte, egal, ob ich die Übung „richtig“ oder nicht perfekt ausführe. Sicher merken meine Schüler diese Fehler nicht, dennoch ist es unendlich wertvoll, wenn Trainer-Kolleginnen und Rika genau hinschauen und ich ein professionelles Feedback erhalte.
Besonders schön ist es, die Rückmeldung zu bekommen, dass sich meine Baustellen, die während der Trainerausbildung vorhanden waren, verbessert haben, weil ich seitdem auch besonders darauf achte! Außerdem ist es toll, in den Austausch und Kontakt mit Trainer-Kollegen zu kommen – egal ob man sich schon kannte oder nicht! Herzlichen Dank für diesen wertvollen und schönen Tag! Ich freue mich schon auf die Weiterbildung Bodenschule im nächsten Jahr!

C. K., TGT®-Trainerin Bodenschule, TGT®-Weiterbildung Bodenschule, Kamp-Lintfort, 2014


Hiermit möchte ich ein großes Lob an unsere TGT®-Trainerin aussprechen. Sie erteilt mir und meiner Stallkollegin einmal pro Woche TGT®-Unterricht. Nach einigen Stunden kann ich nur meine Begeisterung zum Ausdruck bringen. Mein zwölfjähriger Wallach und ich profitieren jeden Tag mehr und mehr von dieser Methode, Pferde zu verstehen und mit ihnen zu „arbeiten“. Es macht Pferd und Mensch unglaublich viel Spaß. Meine Trainerin vermittelt den Unterricht professionell, locker und sehr, sehr anschaulich. Wir sind wirklich froh, sie im Internet gefunden zu haben und endlich eine für uns passende Methode anwenden zu können. Ihr freundliches Wesen überträgt sich auch sofort aufs Pferd. Es ist immer wieder ein gelungener Unterricht, der uns alle glücklich macht. Weiter so! Du bist die Beste :-) !
Wir sind momentan noch bei der Bodenschule. Es macht riesigen Spaß, und wir kommen stetig voran. Die Verbindung zu meinem Pferd ist noch intensiver und vertrauensvoller geworden. Das wirkt sich auch aufs Reiten aus. Die Methode funktioniert und macht Pferd und Mensch einfach nur glücklich. Mir fällt nichts ein, was man besser machen könnte.

Schülerin einer TGT®-Trainerin, NRW 3/2014


Ich empfand das 1. Modul zum TGT®-Trainer Reiten Basis absolut lehrreich und nachhaltig sehr effektiv! Die Organisation und die Reitanlage „Riverside Curly Horse Ranch“ waren optimal. Die Gruppe hat super harmoniert, was den eigenen Lernprozess positiv beeinflusste. Die TGT®-Reiten-Basis-Übungen sind mit viel Engagement vermittelt worden, und ich bin absolut von den positiven Auswirkungen bei Reiter und Pferd überzeugt. Ich erkenne, dass die TGT®-Methode eine sehr pferdegerechte Ausbildungsmethode ist. Die Trainerwoche hat mir viele neue Perspektiven gegeben und meinen Horizont erweitert. Ich freue mich auf den weiteren Lernprozess.

TGT®-Trainerin Bodenschule, 1. Modul TGT® REITEN BASIS, Kamp-Lintfort, 2014


Schön war es, mit Euch zu arbeiten! Dieses positive Gefühl habe ich auch heute, wenn ich an das Training denke. Peter ist mir jeden Morgen all­gegen­wärtig beim Rausbringen unseres (frechen) Pony-Hengstes. Es funktioniert. Auch bei ihm. Die ersten Tage nach Anwenden meiner neuen Methode musste ich ihn schon recht deutlich (Intensität-Stufen 3/6/12) auffordern, beim Öffnen der Boxentür wenigstens einen Huf zur Seite zu setzen – nur durch Ansprechen des Tastsinns. Seit einer Woche weicht er bereits bei einer Handbewegung in Richtung Schulter einen ganzen Schritt zur Seite. Wie schwer und auch zeitintensiv es ist, in Fleisch und Blut übergegangene und somit auch oft unbewusste Verhaltensmuster zu durchbrechen, erfahre ich nun durch die Arbeit mit diesem Pony-Hengst. Bei ihm freue ich mich über die kleinste Geste in die richtige Richtung, auch wenn es noch ein sehr weiter Weg ist, bis er so einfach zu behandeln ist wie unsere anderen Ponys.

Aber ich selbst bin ja auch kein einfacher Fall. Ich arbeite daran, besser zu werden. Auch da habe ich noch einen langen Weg vor mir und hoffe, dass ich einen großen Teil davon bis Ende September zurückgelegt haben werde. Lieber Peter, insbesondere Dir möchte ich danken für Deine Hartnäckigkeit in Bezug auf das Training. Mir hat die letzten zehn Jahre keiner mehr so in den Hintern getreten (natürlich sprichwörtlich gemeint…), wie Du es getan hast. Ich habe mehr als einmal richtig geschluckt, und es tat auch mehr als einmal richtig weh. In meinem Beruf bin ich auf solche Situationen vor­be­reitet und damit auch ein Stück weit geschützt. Hier hatte ich es nicht erwartet. Ich bin aber sicher, es sollte genauso zu diesem Zeitpunkt sein, dass ich erlebe, wie mich andere (Du und das Pferd) sehen. Nur so bekam ich die wahre Gelegenheit, diese bittere Erkenntnis als Chance zum Umdenken zu nutzen. Peter, Du gehörst zu den wenigen Menschen, die nicht darüber reden, was sie alles können, sondern Du tust es einfach. Nicht nur gut, sondern sehr gut. Viele Grüße.

Teilnehmerin der TGT®-Trainerausbildung Bodenschule, 1. Modul, Elbtal 2014


Vielen Dank für alles. Ich möchte es nicht versäumen, Dir und Peter zu danken für den tollen Lehrgang in Wang. Ich wurde dabei sehr gefordert und gefördert – :-) . Es war wirklich toll, so viel von Eurem Wissen und Können profitieren zu dürfen. Ich finde, Ihr seid ein supertolles Team, und ich freue mich schon darauf, wenn ich das nächste Mal dabei sein darf.

TGT®-Trainerin N.W., TGT®-Ausbildung Bodenschule, Wang, 2014


Vielen Dank für die tolle, lehrreiche Kurswoche! Nachdem ich seit zwölf Jahren auf der Suche nach „meinem Weg mit den Pferden“ bin, hab’ ich nun endlich das Gefühl, angekommen zu sein. Nach zahllosen Schnupper-Seminaren bei Pferdeleuten, bei denen man das, was man für pferdefreundlich hielt, herausgepickt hat, gefühlten 1.000 gelesenen  Büchern und geschauten DVDs, hab’ ich bei Euch nun endlich die Ausbildungsmethode gefunden, die ich 100%ig für mich übernehmen kann. Ohne Wenn und Aber, und das später auch noch beim Reiten! Genial! Vielen Dank, ich freue mich schon auf das 2. Modul!

Teilnehmerin der TGT®-Trainerausbildung Bodenschule, 1. Modul, Wang März 2014


Hallo Rika und Pete, ich verarbeite immer noch den unglaublich sympathisch und professionell geführten Kurs zum TGT®-Bodenschultrainer. Ihr beiden seid einfach klasse und ein unschlagbares Team. Jeder macht auf seine Weise einen wahnsinnig guten Unterricht, und es hat mir so viel Neues und Interessantes vermittelt. Also mich habt Ihr jetzt erst mal an der Backe ;-) . Nächstes Jahr sehen wir uns wieder in Kamp-Lintfort zum Reiten, macht Euch schon einmal drauf gefasst! Mit der „Riverside Curly Horse Ranch“ und Konstanze habt ihr echt Top-Voraussetzungen geschaffen. Ich mache mich jetzt auf, um dieses tolle System weiter nach vorne zu bringen und viele Menschen und vor ALLEM PONYS glücklich zu machen.

TGT®-Trainerin Y.R., TGT®-Ausbildung Bodenschule, Kamp-Lintfort, 2014


Auch wenn der TGT®-Trainer-Bodenschule-Kurs nun schon ein paar Wochen zurückliegt, möchte ich Euch gerne ein Feedback dazu geben. Vielleicht habe ich diese Zeit auch gebraucht, denn direkt nach Kursabschluss war ich doch ziemlich „zu“, voll von Eindrücken, Informationen und Erfahrungen.

Mittlerweile merke ich mehr und mehr, wie sehr ich von diesem Kurs und der Zeit mit Euch profitiere. Ich habe an Souveränität gewonnen, was mir momentan besonders beim Verladetraining mit meinem Pferd deutlich wird und uns beiden zugute kommt. Mit TGT® habe ich ein Konzept, einen Plan, dem ich folgen kann, auch (oder gerade), wenn’s mal schwierig wird. Eine Methode, die nicht nur wirkt, sondern auch meine persönliche Werte­vor­stellung widerspiegelt. Ich kann sagen: ja, so möchte ich mit Pferden umgehen, auf dieser Basis möchte ich die Pferd-Mensch-Beziehung gestalten.

Was mir auch erst im Lauf der vergangenen Wochen bewusst geworden ist: ich habe heute ein deutlich tieferes Verständnis dafür, was TGT® ist und ausmacht. Ich erkenne die Unterschiede zu anderen Methoden klarer als vorher, kann das, worauf es (mir) ankommt, leichter benennen. Und dann ist alles eigentlich ganz einfach… ;-) . Danke auch für Eure Rückmeldungen, Anregungen und Demos während des Kurses! Sie haben mir bei meiner Weiterentwicklung sehr geholfen und tun es noch.

TGT®-Trainerin U.N., TGT®-Trainerausbildung Bodenschule, Kamp-Lintfort, 2014


Mir macht die Einzelstunde immer sehr viel Spaß. Meine TGT®-Trainerin ist immer nett und freundlich. Ich finde es gut, dass sie sich Zeit für die Unterrichtsstunde nimmt und mir alles in Ruhe erklärt. Die Stunde ist von den Einheiten gut eingeteilt und verständlich aufgebaut. Die Übungen wurden klar und verständlich vorgeführt, um sie anschließend selbstständig ausführen zu können. Nach der Einzelstunde wird sich noch die Zeit genommen für eine Reflexion der Stunde und Tipps zum Üben. Zur TGT®-Methode: die TGT®-Methode finde ich effektiv und eine gelungene Abwechslung, bzw. ist sie ein anderer Weg zur Ausbildung des Pferdes, als die klassische Art. Mein Pferd und ich machen zu jedem Mal Fortschritte. Der Spaß daran ist uns anzusehen. Die TGT®-Methode hilft in der Kommunikation zwischen Pferd und Mensch und fördert den gegenseitigen Respekt.“

Schülerin einer TGT®-Trainerin, Niedersachsen 8/2013


Vielen Dank für die tolle letzte Woche! Wie gesagt, der Kurs hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen, und ich war und bin immer noch total begeistert! Ich freue mich immer auf die Zeit mit Euch, weil Ihr so unendlich freundlich und positiv seid! Das motiviert und gibt ein gutes Gefühl! Mir sind so unendlich viele Dinge klar geworden, die mir hoffentlich mit meinem Pferd zu Hause weiterhelfen! Heute Abend werde ich ihn satteln…  
Also, noch mal von Herzen vielen, vielen Dank für die tolle Woche!

TGT®-Trainerin/Teilnehmerin der TGT®-Trainerausbildung Reiten Basis, Kamp-Lintfort Mai 2013


Ich wollte mich noch mal für das lehrreiche und supertolle Seminar bedanken. Es war für mich eine Woche, in der mir manche „Lichter“ aufgegangen sind. Mein Horizont hat sich enorm erweitert, und ich hoffe, dass ich über den Sommer mein Wissen und reiterliches Können vertiefen und verbessern kann. Ich kann nur noch mal Danke sagen für die professionelle Betreuung, und ich habe mich selten so gute Fortschritte machen sehen wie bei diesem Kurs. Endlich habe ich jemanden gefunden, der meinen „schlechten Sitz“ verbessert und mir neue Ansätze für einen balancierten Sitz gegeben hat. Das hat mir bis jetzt immer gefehlt. Auch die Theorie der Hilfengebung ist in meinem Kopf angekommen, und ich habe bereits ein genaues Bild in meinem Kopf, wie es aussehen sollte. Nun muss ich nur noch lernen, es im Sattel umzusetzen. Ich hoffe, dass ich im Herbst meine Fortschritte zeigen kann. DANKE!

TGT®-Trainerin/Teilnehmerin der TGT®-Trainer-Ausbildung Reiten Basis, Wang Juni 2013


Der Trainerlehrgang war wie immer eine tolle Erfahrung, nicht nur, dass wir am Anfang bei gerade mal 8°C und Dauerregen (und Winterjacken) gestartet sind und in der Mitte bei 22°C (und Sonnenbrand) weitergemacht haben. Also erst zittern vor Kälte, dann schwitzen, weil’s so warm war. Das hat uns aber nicht davon abgehalten zu lernen. Es war eine tolle Truppe, die jegliche Kritik und Verbesserung wie ein Schwamm aufgesaugt hat. Die Erfolge, ob im Sattel oder bei der Unterrichtserteilung, sprachen für sich. Danke an Rika und Peter, die einen tollen Lehrgangsort gefunden haben. Wir haben alle mit dem Hof mitgezittert und gehofft, dass die Deiche halten. Es ist alles gutgegangen. Ich freu mich schon auf das nächste Seminar!

TGT® Trainerin/Teilnehmerin der TGT®-Trainerausbildung Reiten Basis, Wang Juni 2013


Ich habe seit Ende des Winters Einzelunterricht in Bodenarbeit bei einer TGT®-Trainerin. Aus meinem „hibbeligen“ und schwierigen Welsh-Cob-Wallach (Herdenchef, ständig wachsam, schwierig im Umgang, wollte sich ungern anfassen lassen etc.) ist ein entspanntes, feines Pony geworden! Heute ist es ein Genuss, ihn am Boden zu arbeiten. Er ist so fein, entspannt und aufmerksam bei der Arbeit, dass ich fest davon überzeugt bin, es gibt kein besseres! :-) Meine Trainerin hat jeden Schritt vorher sehr gut erklärt und begründet. Sie hat sich unserem Lerntempo angepasst und wirklich angemessenen Unterricht gegeben. Besonders gut gefällt mir, dass sie am Ende jeder Stunde die Lernschritte und positiven Aspekte zusammenfasst, so dass ich jeweils mit einem guten Gefühl herausgehe, egal wie groß oder winzig der Schritt war, den wir geschafft haben. Das hat leider auch zur Folge, dass man leicht süchtig wird und wir nun schon auf zweimal wöchentlichen Unterricht gegangen sind. ;-) Demnächst soll ich meinen Wallach reiten. Aber ich hab’ mir schon das nächste Pony gegriffen, das wir am Boden ausbilden können. Derzeit bin ich an allen vier Pferden/Ponys mit Freude dran. Hach, ist das schön! Endlich nutze ich mein Hobby und bin nicht nur am Füttern und Ausmisten. Soviel zum Thema Bodenarbeit…
Parallel hab’ ich bei meiner Trainerin auch Reitunterricht auf meiner Stute, die im Sommer eigentlich wegen Headshaking unreitbar ist. Aber auch das ist kaum noch ein Problem! Neulich hat die Trainerin uns im Schritt und Trab gefilmt, und ich war total verwundert, wie gut das schon aussieht. Es wird! Auch da waren wir anfangs eine totale Katastrophe! Im Gelände läuft sie im Winter ordentlich, aber in der ersten Unterrichtsstunde konnten wir keine Bahn geradeaus gehen! Wirklich nicht! Wir waren schlimmer als die ersten Anfänger! Meine TGT®-Trainerin hat uns trotzdem mit Respekt behandelt und gut zugeredet. Heute schaffen wir’s schon rundenweise auch im Trab, ohne uns total zu verkanten. Wir werden taktrein und immer harmonischer. Sie meint, sie würde uns noch zu einem Dressur-Team machen. Das ist wohl etwas hochgegriffen, aber ich bin mit unseren Fortschritten mehr als zufrieden. Also auch hier die größte Zufriedenheit!

Zur TGT®-Methode: Überzeugt bin ich nicht nur von der qualitativ hochwertigen Arbeit der Trainerin, ihrer positiven, respektvollen Ausstrahlung, sondern auch von der The Gentle-Touch®-Methode an sich. Das Kennenlernen der Methode war wie ein Nach-Hause-Kommen! :-) Endlich war alles schlüssig, passte in sich zusammen, war entspannt und ohne Machtkämpfe oder laute Worte umzusetzen. Das ist meins! :-) Ich überlege ernsthaft, mich zu einem Trainerlehrgang Bodenarbeit anzumelden.
Besser machen? Da fällt mir spontan nichts ein; …außer dass mir zwischen Bodenarbeit und Reiten gerade das intensive Longieren fehlt und ich mich frage, ob es dazu auch einen TGT®-Ansatz gibt… Eigentlich ist es ja nur ein Weiterführen der Boden-Basis-Arbeit, aber da das Longenbuch so in aller Munde ist, könnte hier noch eine Marklücke zu schließen sein. (Das ist sie vielleicht ja schon, und ich weiß es nur noch nicht; aber dass ich es nicht weiß, spricht von zurückhaltender Werbung, wenn es denn eines geben sollte…).

Schülerin einer TGT®-Trainerin, Niedersachsen 6/2013


Sehr hochwertige Einzelstunden! Als Freizeitreiter hatte ich noch niemals besseren Unterricht. Bisher sah ich die Dressur-Arbeit nur als nötiges Training an, um einen zuverlässigen und gesunden Partner für die Freizeit zu bekommen. Heute habe ich richtig Lust auf wirklich gutes Reiten und Dressurarbeit bekommen. Meinem Pferd und mir tut es unheimlich gut, wir sind ein wirklich gutes Team geworden. Zur TGT®-Methode: sie ist leicht verständlich und gut auch für Späteinsteiger umsetzbar und auch „allein“ gut nachzuarbeiten. Die Erfolge sind schnell zu spüren, und es macht unheimlich Mut weiterzumachen. Besser machen?  … Es ist kaum etwas besser zu machen. Nur noch MEHR davon!

Schülerin einer TGT®-Trainerin, Dänemark 3/2013


Meine TGT®-Trainerin war sehr gut vorbereitet. Es erfolgte zu jeder Einzelstunde eine Info über den Ablauf; am Ende gab’s eine Zusammenfassung des Gelernten. Sie konnte sich sehr gut auf das Pferd und mich einstellen. Die Trainerin hat auch sehr viel Geduld mit mir gehabt und mir alles sehr gut erklärt. Zur TGT®-Methode: Ich habe lange nach einer Bodenarbeit gesucht, die mich anspricht. Da ich Peter Kreinberg auf einer Veranstalltung der „E-Motion-Tour“ bei der Vorstellung der TGT®-Methode gesehen habe, wollte ich es selbst ausprobieren und habe mehrere Einzelstunden bei einer Trainerin genommen. Mein Pferd hat die Methode gut angenommen, und ich habe mich auch langsam eingearbeitet. Mich hat diese Arbeit am Boden mit dem Pferd überzeugt, und ich möchte weiter mit TGT® arbeiten.

Schülerin einer TGT®-Trainerin, Niedersachsen 4/2013


Ich konnte dem Unterricht mit meinen Fähigkeiten gut folgen. Es wurde gut auf meine Bedürfnisse eingegangen, und das Erlernte konnte zu Hause bereits umgesetzt werden. Wenn die Übungen richtig ausgeführt werden, bekommt man sofort ein Feedback vom Pferd. Schön, dass die Anforde­run­gen entsprechend meiner reiterlichen „Künste“ super passten.
Zur TGT®-Methode: Sie bleibt das Nonplusultra für mich. Ich bin froh, dass ich Peter und TGT® gefunden habe, sonst hätte ich sicherlich mit dem Reiten nicht weitergemacht. Danke!
Besser machen: Bleibt so, wie Ihr seid!

TGT®-Trainer, der Teilnehmer an einem Reitkurs mit Peter Kreinberg war, Schleswig-Holstein 3/2013


Ich bin 28 Jahre alt und habe seit meinem fünften Lebensjahr eigene Ponys/Pferde. Letztes Wochenende habe ich einen Bodenarbeit-Kurs bei einem TGT®-Trainer besucht, und ich bin begeistert von der Methode und von seinem Pferde- und Menschenverständnis! Sonntag Abend war mein persönliches Highlight. Mein Trainer wollte mich nicht allein, im Dunkeln, eine Stunde lang nach Hause gehen lassen und bot mir an, mein Pferd zu verladen (mein Pferd und ich haben schon ein paar erfolglose Verlade-Trainingseinheiten hinter uns). Und nach unglaublichen 15 Minuten stand mein Pferd ruhig auf dem Anhänger, und das ohne negativen Stress. Damit hatte ich nicht gerechnet…
Zur TGT®-Methode: die TGT®-Methode ist mir schon länger bekannt, aber ich habe mich noch nie so richtig damit beschäftigt! Leider…
Bei dieser Methode lernt man das Pferd noch viel besser verstehen. Sie fordert viel Feingefühl und ist für das Pferd total sanft! Für mich war es definitiv nicht das letzte Mal! So wie dieser Trainer mir die Methode präsentiert hat, bin ich wirklich begeistert. Ich würde mich freuen, wenn diese Methode noch mehr Aufmerksamkeit im Turniersport finden würde. Bei diesem Kurs fallen mir wirklich keine Verbesserungsvorschläge ein! Es war rundum ein gelungenes Wochenende… :).
Schülerin eines TGT®-Trainers, Niedersachsen, 2/2013


Zuerst möchte ich mich bedanken, dass meine TGT®-Trainerin eine so qualifizierte und hochwertige Trainerausbildung bei Peter Kreinberg durchlaufen konnte! Ich bin froh, von dieser Methode erfahren zu haben und nun beginnen kann, mit meinem Pferd gemeinsam vorwärts zu gehen. Allein die erste Einzelstunde (am eigenen Stall) im Führtraining war für mich und auch mein Pferd eine wunderbare neue Erfahrung, die zwar mental anstrengend, aber auch sehr lehrreich und ermutigend zugleich war. Meine Trainerin hat eine sehr einfühlsame und freundliche Art, alles grundlegend von Anfang an zu erklären. Sie geht auf den Teilnehmer und das Pferd ein; sie überfordert nicht und gibt Zeit, das Gelernte umzusetzen! Wie schnell das Pferd begreift und gerne mitmacht, das hätte ich nie gedacht! Außerdem wurde mir klar, was ich im Alltag bei meiner Kindererziehung falsch mache! Während der Stunde wurde mir bewusst, warum diese Trainingseinheiten auch für Führungskräfte angeboten werden!

Die TGT®-Methode setzt völlig neue Gedankenimpulse, die im Alltag umgesetzt werden wollen! Ich möchte mich ganz herzlich bei meiner Trainerin bedanken und freue mich schon auf die nächste Stunde! Zur Methode: Die TGT®-Methode ist nicht nur eine wunderbare Möglichkeit, mit Pferden zu kommunizieren und zu arbeiten – ; sie setzt auch Impulse für eine eigene Charakterveränderung im großen Sinne: für Führungskräfte genauso wie für Eltern oder Reiter! Jede Person, die bereit ist, sich auf dieses Abenteuer einzulassen, wird die Veränderung bemerken! Ich bin total begeistert!“

Schülerin einer TGT®-Trainerin,  NRW, 2/2013


Meine ersten drei Einzelstunden bei der TGT®-Trainerin haben mir sehr gut gefallen. Ich habe einen guten Einblick in die Arbeitsweise bekommen. Meine Trainerin machte eine sehr freundliche, kompetente Einweisung in das Thema. Sie hat mich sehr freundlich korrigiert, wenn ich etwas falsch gemacht habe. Dabei waren ihre Anweisungen für mich verständlich und gut umsetzbar. Zur TGT®-Methode: Die TGT®-Methode Bodenschule gefällt mir sehr gut. Das Problem, dass mein Pony sich nicht flott vorwärts schicken lassen wollte, konnte sie lösen. Sanft, aber bestimmt. Das hat mir gut gefallen! In den drei Stunden, die ich hatte, hat mir alles sehr gut gefallen, deswegen habe ich keine Verbesserungsvorschläge.

Schülerin einer TGT®-Trainerin,  NRW, 2/2013


Wir (mein Wallach und ich) sind vor zwei Jahren zu einer TGT®-Trainerin in der Region gekommen. Sie kann uns in der gesamten Ausbildungsskala helfen. So können wir nun am Leitseil arbeiten, longieren, beim Reiten macht mein Pferd riesige Fortschritte. Die Stunden sind immer aufeinander aufgebaut, Sonderwünsche werden integriert, es macht immer Spaß – meinem Großen und mir. Danach haben wir immer wieder einen Schritt mehr gemacht, etwas Neues erlernt, neue Ansätze gewonnen, ein Aha-Erlebnis gehabt.
Zur TGT®-Methode: Ich lese sehr viel zur u. a. Pferdeausbildung. Die TGT®-Methode verbindet sehr viele Elemente aus verschiedenen Richtungen. Die Übersetzung zum Verständnis ist allerdings nur durch einen TGT®-Trainer möglich. Zumindest kam für mich das Aha-Erlebnis erst nach der Arbeit mit meiner Trainerin. Danke dafür!

Schülerin einer TGT®-Trainerin,  NRW, 1/2013


Kurz-Feedback: in weniger als sechs Monaten von einem schreckhaften, zur Hysterie neigenden Pferd – auf das Pferd! Ich besitze eine 3½-jährige Paint-Friesenmix-Stute. Sie war am Trainingsbeginn nicht angeritten, wir haben nur Boden- und Longenarbeit gemacht. Doch an einem Punkt kamen wir einfach nicht weiter. Sie war zwar brav, bekam aber immer wieder „Aussetzer“. In Schrecksituationen hat sie sich immer sehr aufgeregt und ist einem auch buchstäblich „auf den Arm“ gesprungen. Am Stall galt sie auch als „Problempferd“, da sie mit ihrem dominanten Verhalten viele Menschen verschreckt hat. Im Sommer habe ich mit einer TGT®-Trainerin in meiner Region ein Probetraining vereinbart. Zunächst haben wir mit einem einfachen Führtraining angefangen, und ich dachte noch: o nein, wieder von Anfang an, und das können wir doch schon alles. Die Trainerin besitzt ein ruhiges, aber bestimmtes Wesen. Sie hat in jeder Stunde viele Ideen, aber auch immer einen „Plan B“ zur Hand, wenn die Situationen anders verlaufen als geplant. Sie erklärt Handlung und Konsequenz. So habe ich mein Pferd sehr schnell immer besser verstanden und bis heute in jeder Stunde weitere Erfolgserlebnisse. Jede Trainingseinheit ist von ihr gut durchdacht und geplant. Es gibt immer ein Vorgespräch und nach dem Training ein Resümee. Auch der Mensch muss mal ran ;-) .

Im Nachhinein fiel mir besonders auf, dass meine Motivation für das Bodentraining und generell für die Arbeit mit meinem Pferd sehr gestiegen ist. Wir haben eine Menge Übungen, so dass es nie langweilig wird und das Training auch für den Menschen abwechslungsreich gestaltet werden kann. Nach knapp sechs Monaten fange ich langsam an, mein Pferd anzureiten. Alle Tips und erlernten Signale kann ich super umsetzen. Undenkbar, aber Realität: ich reite mein Pferd mit Knotenhalfter und Seil an. Meine TGT®-Trainerin war in diesem Jahr mein persönlicher Glücksfall. Sie hat mir und meinem Pferd das möglich gemacht, wovon ich immer geträumt habe. Leichtigkeit mit meinem Pferd. 100% Weiterempfehlung! TGT®-Methode? Die TGT®-Methode gefällt mir sehr gut. Für mich ist immer wichtig zu wissen, warum etwas ist, wie es ist. Es gibt eine klare Linie und ein immer gleichbleibendes Konzept, was die Umsetzung enorm erleichtert. Was wichtig ist: auch mein Pferd hat diese Methode absolut gut angenommen. Ich kann ihr Sicherheit geben, und die Diskussionen wurden schnell weniger und weniger. Der Umgang mit dem Leitseil ist mir erst schwergefallen, dennoch ist auch das nicht unmöglich.

Schülerin einer TGT®-Trainerin,  NRW, 12/2012


Im Sommer hat mich, die ich auf der Suche nach einem verlässlichen Freiberger war, ein fünf Jahre alter, seit zwei Jahren wild in der Herde laufender Wallach gefunden und ausgesucht. Da mir eine TGT®-Trainerin ihre Unterstützung zugesagt hatte, vertraute ich dem Schicksal und holte den Frei­berger zu uns nach Hause. Wie zu erwarten, schlug meine Trainerin anfangs die Hände über dem Kopf zusammen, war dies doch kein Pferd für eine Einsteigerin zum Lernen. Heute, fast ein halbes Jahr später, meint sie, dass wir gut an- und miteinander lernen und wachsen. Mein Wallach ist deutlich ruhiger geworden, arbeitet fleißig mit und hat zu mir eine vertrauensvolle Basis aufgebaut. Natürlich versucht er, mich hier und da „auszutricksen“, und manchmal erkenne ich sein Nachfragen nicht gleich, doch spätestens wenn meine Trainerin mich darauf aufmerksam macht, wird es wieder har­monischer.
An mir ist es nun, mich bei Ihnen zu bedanken! Die Gentle-Touch®-Methode, die durch diese TGT®-Trainerin an mein Pferd und mich weitergegeben wird, hat uns sehr nahe zusammengebracht und beschert uns reichlich Freude und sichtbare Erfolge. Noch seitenweise könnte ich weiterschreiben, was ihre Ausbildung bei meinem Freiberger und mir bewirkt hat. Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne und entspannte Weihnachtszeit und ein tolles neues Jahr.

Schülerin einer TGT®-Trainerin,  Niedersachsen, 12/2012


Die Einzelstunde bei der TGT®-Trainerin Bodenschule hat mir sehr gut gefallen. Sie konnte mir systematisch und anschaulich die Handhabung des Materials und die einzelnen Übungen erklären. Sie konnte meine Aktion gut analysieren und half mir, meine Fehler zu erkennen und meine Aktion zu verbessern. Dabei war sie stets freundlich, hilfsbereit und ging dabei auf meine Bedürfnisse gut ein. Bei der Demonstration der Übungen konnte sie mir die einzelnen Elemente gut aufschlüsseln und verständlich und gut sichtbar zeigen. Für die Unterrichtsstunde hat sie ihr Pferd „Cabanet“ zur Ver­fügung gestellt. Das Pferd war mit den Übungen vertraut, nahm sie jedoch nicht vorweg, sondern zeigte sich aufmerksam und gab mir ein gutes Feedback auf meine Hilfen.

Zugegebenermaßen war ich etwas skeptisch gegenüber der TGT®-Methode. Nachdem ich schon einige Bücher über Bodenarbeit gelesen hatte und schon etwas Bodenarbeit bei lokalen Trainern unterschiedlicher Ausrichtung gemacht hatte, konnte ich mich nicht so recht für die Notwendigkeit einer „neuen“ Methode begeistern. Die Trainingsstunde jedoch konnte mir gut eine Systematik aufzeigen, mit der das Pferd gut lernen kann (und ich wohl auch).
Insgesamt finde ich die TGT®-Methode verständlich, gut umsetzbar, sie spiegelt meine Überzeugung wider mit dem Pferd zu arbeiten, ohne unnötigen Zwang und ohne Gewalt. Ich würde gerne weiter mit der TGT®-Methode arbeiten.
Bessermachen: Die Unterrichtsstunde war stimmig. Da gab es nichts zu verbessern. Insgesamt würde ich mir eine stärkere Verbreitung der TGT®-Trainer wünschen, so dass auch ein Trainer in meiner Nähe verfügbar wäre.

Schülerin einer TGT®-Trainerin,  Norddeutschland, 5/2012


Seit fast drei Jahren versuche ich, einen „‚Draht“ zu meiner Stute (acht Jahre alt, als „angeritten“ gekauft) zu bekommen, die teilweise ruhig und ausgeglichen daherkommt und dann im nächsten Augenblick völlig aufgelöst reagiert. Die Überlegung, die Stute wohl doch wieder zu verkaufen, habe ich nach dem TGT®-Lehrgang Bodenschule mit der TGT®-Trainerin über Bord geworfen. Ich denke, das sagt einfach alles über die Qualität des Seminars. Absolut klare Ansagen der Trainerin, ständige Kontrolle und Verbesserung der Teilnehmer. Selbst an einem „Teilnehmer-Pferd“ demonstrieren. Nach nur zwei Tagen gehe ich mit einem völlig neuen Gefühl meinem Pferd gegenüber wieder nach Hause.
TGT®-Methode: Es funktioniert! Jedenfalls die TGT®-Bodenschule. Sobald meine Stute sich auch reiten lässt, werden wir auf jeden Fall einen TGT®-Reiten-Kurs besuchen.

Meine andere Stute (drei Jahre alt, Tochter meiner älteren Stute) reagiert ebenfalls wunderbar auf die TGT®-Bodenschule. Selbst unser „alter“ Mini-Shetty zeigt deutlich bessere Manieren :o) . Und das will bei dem kleinen Frechdachs schon was heißen!
Bessermachen: Was das Seminar bei der TGT®-Trainerin angeht – ich wüßte nicht, was sie bessermachen könnte. Die Teilnehmer haben sich einstimmig dafür entschieden, sie auch zu einem TGT®-Reiten-Kurs einzuladen. Auf Nachfrage der Teilnehmer hat sie auch zugesagt, für Trainingsstunden wieder vorbeizukommen. Jeder konnte genug neue Eindrücke von sich und seinem Pferd gewinnen. Sie ist auf alle gestellten Fragen und Probleme eingegangen. Sie hat immer wieder darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, sich selbst und dem Pferd auch Zeit zu geben. Man konnte deutlich merken, mit wie viel Herzblut sie bei der TGT®-Methode ist und wieviel Spass es ihr macht, ihr Wissen weiterzugeben. Ich würde jederzeit wieder ein Seminar bei ihr besuchen und sie ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

Teilnehmerin TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von einer TGT®-Trainerin Bodenschule 5/2012


Zu allererst noch einmal ein großes Dankeschön für dieses tolle Seminar, Eure Anleitung, Hilfe und Unterstützung für meinen ersten systematischen Schritt in die TGT®-Bodenschule! Ihr habt mir für die Kommunikation mit den Pferden erst so richtig die Augen geöffnet.

Wieso fand ich das 1. Modul so gelungen:
1. Ausgezeichnete Didaktik – kleine Teilschritte, um Bewegungsabläufe und die Kommunikations-Elemente überhaupt erkennen zu lernen, dann zu begreifen, und sie schließlich auch zu verinnerlichen. Geschickte Wiederholung an den Folgetagen, bevor der nächste Schritt zu Neuem erfolgt – eigentlich hat Pete mit uns nur das getan, was er uns auch für die Arbeit mit den Pferden immer wieder aufgezeigt und nahegelegt hat – vom Bekannten zum Neuen – von der Nähe allmählich in die Distanz. Theorie erst nach der ersten praktischen Auseinandersetzung mit dem Handwerklichen – das war dann genau die richtige Vorbereitung, um die Theorie richtig zu begreifen. Das sind nur einige Beispiele – die Liste könnte noch erheblich länger sein.
2. Ihr seid offen, freundlich und authentisch und darauf ausgerichtet, Euer Wissen weiterzugeben. Wir Schüler standen im Mittelpunkt, und Ihr und die Pferde habt uns dabei geholfen zu lernen.
3. Forderndes und anspruchsvolles Programm, aber dabei gute Dosierung – ich war abends wirklich fertig, aber habe mich immer auf den nächsten Tag gefreut. Gleichzeitig war aber der Ablauf auch so geschickt und pferdefreundlich organisiert, daß die Pferde gute Ruhe- und Denkpausen hatten.
4. TGT®-Bodenschule ist ein wirklich beeindruckendes Trainingskonzept – nach meinem Verständnis nicht nur die Essenz von großer Erfahrung, sondern auch analytisch durchdrungen, in sich konsistent und schlüssig. Es macht große Freude, so gelassen und wirkungsvoll mit den Pferden zu kommunizieren. Mein Feedback: Gute Lehrer + toller Lerninhalt = einfach nur gut !

Teilnehmer der TGT®-Trainerausbildung Bodenschule, Feedback zum 1. Modul, Oer-Erkenschwick, Mai 2012


Beurteilung einer Einzelstunde mit TGT®-Trainerin Bodenschule & Reiten: Ich nehme an der TGT®-Bodenschule teil und bin mit meiner TGT®-Trainerin super zufrieden. Sie hat ein sympathisches Auftreten und ist sehr freundlich. Sie holt einen dort ab, wo man steht, und sie geht auf den Reiter und das Pferd individuell ein. Sie kann die Übungen gut erklären und rüberbringen. Regelmäßig haben wir alle vier Wochen unseren Unterricht bei ihr. Sie kommt zu uns in den Stall, das sind immerhin 40 km hin und zurück. Toll, dass sie so weit rausfährt. Es macht wirklich sehr viel Spaß bei ihr. Tolle Trainerin!
Die TGT®-Methode ist wirklich eine tolle Sache. Der Unterricht hat mir sehr geholfen, mit meiner Stute besser umzugehen und sie zu verstehen. Nach einem Reitlehrer, der nur Druck ausgeübt hatte, hatte mein Pferd so blockiert, dass ich weder joggen noch galoppieren konnte. Mit der Bodenschule habe ich das Vertrauen wieder aufbauen können, und mein Pferd bietet mir sogar von selbst an, wieder zu galoppieren. Ich finde, dass es für jeden, der sich ein Pferd anschafft, ein Muß sein sollte, an der TGT®-Methode teilzunehmen. Klasse, weiter so!
Bessermachen: Mir fällt nichts ein! :o

Schülerin einer TGT®-Trainerin Bodenschule & Reiten, Niedersachsen, 3/2012


Die erste Einzelstunde bei meiner TGT®-Trainerin hat mich so begeistert, dass ich seitdem jede Woche nach Möglichkeit eine Einheit Bodenarbeit und eine Einheit Reiten nehme. Sie gibt mir die individuelle Hilfe, die mein neues Pferd und ich brauchen, und sie stellt sich super auf uns ein. Ich finde es sehr angenehm mit meinem Pferd, auf so leichte und trotzdem klare Weise kommunizieren zu können.
Bessermachen: mehr Reitschulen motivieren, nach TGT® zu unterrichten und auch Bodenarbeit zu machen. Bei der „People-Arbeit“ wird dann hoffent­lich jedem Reitschüler klar, wieviel Druck er unter Umständen auf sein Pferd ausübt.

Schülerin einer TGT®-Trainerin Bodenschule & Reiten, NRW, 3/2012


Über das Fachwissen und das reiterliche Können muss bei Pete nicht diskutiert werden. Die Korrekturen führten bereits nach einigen Wiederholungen zu Fortschritten. Das Seminar war ruhig und ausgeglichen, trotz meiner Anspannung und reiterlichen Schwächen. Es hat mir wieder deutlich gezeigt, wo ich stehe, und ich versuche, mehr Unterricht bei einem anderen TGT®-Trainer Reiten zu nehmen.
TGT®-Methode: Sie ist für mich nach wie vor sehr schlüssig und logisch aufgebaut. Was am Boden noch nicht immer sicher funktioniert, kann beim Reiten zu größeren Problemen führen.
Bessermachen: Für mich persönlich war die Vierer-Gruppe zu groß, da ich mehr „Betreuung“ brauchte als vielleicht die anderen Teilnehmer. Auch ein zehnminütiges Einzelgespräch würde ich besser finden, als alle Punkte offen in der Runde zu sagen. Es geht dabei nicht darum, „gestreichelt“ zu werden. Aber wenn man schon der Schwächste ist, wünscht man sich noch etwas mehr Rücksicht. Am zweiten Tag fand ich die Kritiken und Anregungen viel besser und motivierender.

Teilnahme eines TGT®-Trainers Reiten Basis, Weiterbildung für „TGT® Trainer Reiten“ mit Peter Kreinberg, April 2012


Für mich hat der Ablauf von TGT® Reiten Basis im 1. Modul – so wie es auch auf dem Zettel stand – Sinn gemacht: langsames Aufbauen der Übungen nacheinander und verstehen lernen, warum es so ist. Die Gruppe der angehenden TGT®-Trainer Reiten Basis war recht gemischt, und ich kann mir vorstellen, dass dies beim Unterrichten nicht immer so ganz einfach ist. Aus meiner Sicht betrachtet, war es spannend, zu hören und zu schauen, wie Pete mit den jeweiligen Situationen umgegangen ist. Ich hatte sogar das Gefühl, so noch mehr zu lernen, denn es hat gezeigt, wie unterschiedlich die Ansätze für Verständnis bzw. Erkennen von Fehlern (oder auch nicht) sind – und wie unterschiedlich Lösungen ausschauen können.
Inhalt: Ich kann nicht mehr sagen, als dass ich begeistert bin von der Art des Konzeptes. Vieles hat so neu für mich Sinn gemacht, und ich meine, ganz langsam auch Zusammenhänge zu verstehen, die vorher nicht klar waren. Im Grunde genommen, erhält man durch das TGT®-Konzept und den Aufbau der Übungen immer mehr Möglichkeiten, Zusammenhänge zu verstehen bzw. zu erkennen –, und ich denke, dass so das Auge (und das Hirn) auch peu à peu in der Diagnostik besser geschult wird, Fehler schneller erkannt und hoffentlich behoben werden. Dass dabei nicht nur Reittechniken im Vordergrund stehen, sondern biomechanische Hintergründe so wichtig sind, ist theoretisch einleuchtend, aber noch viel schöner zu spüren, wenn es dann auch in der Praxis funktioniert.
Das hört sich vielleicht alles etwas komisch an, aber was ich eigentlich sagen will: Es war klasse, und ich bin froh, dabei sein zu dürfen. Mir gefiel alles am TGT®-Trainer-Seminar Reiten Basis! Es war einfach super toll. Mein Pferd und ich haben sehr viel Neues gelernt. Die TGT®-Methode ist sehr gut, ich kann zu 100% dahinterstehen, und wieviel das Ganze beim Reiten und der Bodenarbeit bewirkt, konnte ich mit meinen beiden Pferde am eigenen Leib merken.
Bessermachen: Nichts, es ist jedesmal eine Riesenfreude, mit Pete zu arbeiten. Danke Pete für die tollen Erfahrungen, die ich dank dir machen konnte.

Teilnahme einer TGT® Trainerin Bodenschule an der TGT®-Trainerausbildung Reiten Basis ,  1. Modul,  Schweiz März 2012


Der TGT®-Kurs war sehr lehrreich. Wir vier Damen und unsere Pferde waren alle, was Bodenarbeit angeht, auf einem unterschiedlichen Ausbildungsstand. Ich arbeite häufiger mit „Ameen“ (18 Jahre, arabisches Vollblut) am Boden – und das schon seit einigen Jahren. Ich hatte jedoch nie einen Lehrer, der mich dabei korrigierte. Den ersten Tag verbrachten wir nach ausführlicher Theorie und gegenseitigem Kennenlernen mit Führ­training. Unser TGT®-Trainer holte uns dort ab, wo wir standen, und stellte uns individuelle Aufgaben. Mein Pferd und ich waren teilweise etwas unterfordert, weil sie durch die Vorarbeit sehr gut auf mich reagierte, weshalb Sebastian mir die auf eine Übung folgende Aufgabe stellte. Am Nachmittag begannen wir mit der Arbeit am Leitseil, also der Arbeit auf Distanz. Dabei war es für alle eine Herausforderung, die Pferde durch Schulterkontrolle an der Bande zu halten. Wir gingen total kaputt aber sehr glücklich und voller neuer Ideen nach Hause.

Am nächsten Tag starteten wir gleich mit einer kurzen Wiederholung und Festigung des Führtrainings und anschließend mit der Leitseilarbeit. Meine Stute arbeitete ganz wunderbar mit. Sie reagierte sehr gut auf die Leitseilarbeit – und mit dem richtigen Seil (4,5 m, schwer), das der TGT®-Trainer mir lieh, klappte es noch besser. Eine Herausforderung war es, mein Pferd am Leitseil auf Distanz rückwärts treten zu lassen und aus dem Schritt anzuhalten, woran ich weiter üben werde, um sie noch besser kontrollieren zu können. Das größte Lob, das ich bekam, war, dass ich meine Stute am Boden sehr gut ausgebildet habe und auf dem richtigen Weg bin. Dank der „The Gentle Touch®“-Methode habe ich nun ein Konzept an der Hand, das methodisch aufgebaut ist.
Fazit: Der TGT®-Trainer leitete den Kurs gut strukturiert, konsequent, aber auch mit viel Spaß und Lob. Er holte sich immer wieder ein Feedback von uns. Er verdeutlichte neue Übungen immer sehr anschaulich mit einem unserer Pferde, wenn wir das wollten. Fragen beantwortete er stets freundlich. Ich kann jedem nur empfehlen, einen TGT®-Kurs bei ihm zu machen, weil jeder dabei etwas lernt. Nach diesen zwei Tagen konnte bei allen Teilnehmern dieses Kurses ein Lernfortschritt beobachtet werden. Vielen Dank für die vielen Tipps! Ich werde weiterhin versuchen sie umzusetzen.

Teilnehmerin eines Seminars TGT®-Bodenschule, geleitet von einem TGT®-Trainer Bodenschule, Schleswig-Holstein 10/2011


Seminar-Eindruck: Der Kurs TGT®-Bodenschule hat mir sehr gut gefallen! Bei einer Gruppe von Anfängern und Fortgeschrittenen kamen alle zum vorher gesetzten Ziel! Ein einwandfrei durchgeplanter Kurs ermöglichte es allen Teilnehmern, in vollen Zügen zu Erfolgserlebnissen zu kommen! Die TGT®-Trainerin setzte die „‚The Gentle Touch®“-Methode einwandfrei ein, und ich war begeistert von ihrer Offenheit und beeindruckt, mit wieviel Herz sie dabei war! Der beste Kurs, den ich je besucht habe! Ich werde sie auch für folgende Kurse immer wieder aufsuchen!
Methode-Eindruck: Die „The Gentle Touch®“-Methode hat mich sehr beeindruckt. Eine Methode, die leicht umsetzbar ist, sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene! Ich denke aber doch, dass der Ausbilder die Methode ausmacht, in diesem Fall die TGT®-Trainerin, bei der ich war, die diese Methode mit Leib und Seele lebt und einwandfrei umsetzt!“

Teilnehmerin eines Seminars TGT®-Bodenschule, Niedersachsen 7/2011


Seminar-Eindruck: Das Seminar war für mich und mein Pferd eine gute Mischung aus sofortigen Erfolgserlebnissen (Führtraining) und Anregung für weitere Trainingsschritte (Leitseilarbeit). Besonders hilfreich waren die „Trockenübungen“‘ (Partnerübungen) mit dem Leitseil.
TGT®-Methode Eindruck: Die Methode ist für Pferd und Reiter sehr verständlich aufgebaut. Besonders gut sind die Inhalte zum Lernverhalten des Pferdes und Fairness im Training. Der Aufbau Führtraining, Leitseilarbeit ist in sich schlüssig und verständlich.

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar 2011, geleitet von einer TGT®-Trainerin Bodenschule 4/2011


Nun finde ich endlich Zeit, auf diesem Weg ein ganz dickes „Dankeschön“ für die in jeder Hinsicht bereichernden TGT®-Kurstage in Kleindöttingen auszusprechen. Peter hat es mit seiner perfekten Didaktik und seinem hundertprozentigen Engagement verstanden, Begeisterung und Ehrgeiz für unser TGT®-Trainerprojekt zu wecken bzw. zu verstärken, und er hat uns mit Konsequenz, aber gleichermaßen viel Humor durch die fünf Tage geführt. Ich denke, dass wir gutes Rüstzeug bekommen haben, um im praktischen Umgang mit unseren Pferden bis zum September mehr Routine in der TGT®-Arbeit erlangen zu können. Auch Dir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Deine sicher umfangreichen organisatorischen Bemühungen!

Teilnehmerin, TGT®-Trainerausbildung Bodenschule mit Peter Kreinberg, Kleindöttingen April 2011


Das Seminar war sehr lehrreich und interessant und lieferte sehr viel Input. Es war einfach super schön! TGT® ist eine schöne Methode, durch die Pferde und Besitzer lernen, sich aufeinander ein- und abzustimmen und durch die sie einen präzisen Umgang miteinander entwickeln. Es kann für mich nicht besser sein!

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von einer TGT®-Trainerin Bodenschule 2010


Was mir besonders gut gefallen hat: Eure souveräne, freundliche und doch konsequente Art, mit Mensch und Tier umzugehen – ein großes Ziel für mich! Der Fokus auf entspannte Mitarbeit des Pferdes war sehr hilfreich, hatte ich doch ein bisschen auf ruppig/streng geschaltet. Der gymnastische Wert der Übungen, das Eingehen auf Rhythmus und Takt, die Verknüpfung mit reiterlichen Aspekten, nichts ist Selbstzweck. Der Hinweis auf die Abkauvariante „Gebiss an die Maulwinkel drücken“ – eleganter als die Hebe-Variante und vor allem „massentauglicher“, auch im Hinblick auf die PK-Diskussion. Die Hinweise zum Umgang, Blick- und Körperkontakt zum Pferd, Einsatz und Dosierung der Hilfen hat noch mal die Sensoren geschärft. Teamgeist bei den meisten Teilnehmern.
Die Gesamtatmosphäre am Kursort. Die Reithalle hatte nicht die optimale Akustik, aber das lässt sich wohl nicht ändern.
Fazit: Es hat Lust gemacht aufs Lernen und auf noch mehr Input und Austausch. Ich habe gelernt, mein Pferd mit etwas anderen Augen zu sehen. Ich habe ein sehr entspanntes Pferd mit nach Hause genommen! Ich hab' immer noch einen Knoten im Seil und im Kopf, werde aber fleißig üben ;-) .
Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs und wünsche Euch bis dahin eine gute Zeit.

Teilnehmerin, TGT®-Trainerausbildung Bodenschule mit Peter Kreinberg, 2010


Ich bin sehr zufrieden und habe sehr interessante Anregungen bekommen. Man achtet plötzlich auf Dinge, über die man vorher nicht so nachgedacht hat, beispielsweise das Timing der Impulsgebung mit Abfußen, das Pferd vom Meideverhalten über Interesse am Gegenstand bis selbstständig Aktionen ausführen zu lassen…; gewünscht hätte ich mir etwas Arbeit auch draußen, da tolles Wetter war und die Anlage auch gute Außenanlagen hat.

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von einer TGT®-Trainerin Bodenschule 2010


Meine TGT®-Trainerin Reiten hat ein besonderes Einfühlungsvermögen für Pferd und Reiter. Seit ich wöchentlich bei ihr Reitstunden nehme, haben ich und mein Pferd uns aus zwei verunsicherten Welten heraus zusammengerauft. Ich habe meine Angst verloren, und mein Pferd hat sich zu einem verlässlichen Partner gemausert. Wo zuvor niemand mir wirklich weiterhelfen konnte, hat sie es geschafft, mich aus meinen Angstblockaden herauszuholen, indem sie mir viele kleine Übungen und Schritte an die Hand gegeben hat. Ihr Unterricht ist sehr genau, professionell und präzise bis in die kleinsten Details.
Methode Eindruck: Seit ich zum ersten Mal (vor 20 Jahren) auf einem Pferd saß, wusste ich, dass es etwas über die konventionelle Reiterei hinaus geben muss. Mein Traum damals war, ein Pferd ohne Kandare und ohne Zwang in der Dressur reiten zu können. Damals wurde ich natürlich ausgelacht. So werkelte ich lieber selbst vor mich hin, als die Schraubstockmethoden erlernen zu müssen, und lernte anhand meiner Fehler. Nun endlich habe ich gefunden, wonach ich so lange Zeit gesucht habe. Mein Pferd dankt es mir durch seine täglich zunehmende Feinheit und das wachsende Vertrauen.
Bessermachen: Ich müsste schon sehr lange suchen, damit mir (vielleicht) was einfallen würde. Ihr macht einfach einen großartigen Job. Hier noch ein herzliches Dankeschön!
Eigentlich würde ich mir nur wünschen, dass TGT® in der „englischen“ Reiterwelt noch weiter bekannt wird.

Reitschülerin einer TGT®-Trainerin Reiten Basis, 2010


Sehr lehr- und abwechslungsreicher Unterricht. Wir haben schon sehr viel dazugelernt! Meine Trainerin bietet jeweils alternative Lösungsansätze an, wenn sie merkt, dass ich irgendwo anstehe.
Methode-Eindruck: Eine tolle und sinnvolle Alternative zur altbewährten „Kraftreiterei“. Es ist schön zu sehen, wie mein Pferd auf leiseste Hilfen zu reagieren beginnt. Bessermachen: Video-/Fotoanalysen würden mir persönlich helfen, meine Fortschritte besser einschätzen zu können.

Reitschülerin einer TGT®-Trainerin Reiten Basis, 2010


Das Seminar gefiel mir sehr gut, und ich würde es gerne wiedermachen. Die Methode gefällt mir sehr gut. Ich kann diese Methode nur weiterempfehlen und wende sie jederzeit selbst erfolgreich an meinem Pferd an.

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von einer TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Eine sehr lehrreiche Methode, habe eine bessere Beziehung zu meinem Pferd bekommen, und mein Pferd wird immer gelassener.

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Seminar-Eindruck: Das Seminar hat mir sehr gut gefallen. Ich werde weitere Kurse mitmachen.
Methode-Eindruck: Gefällt mir sehr gut. Ich merke, wie mein Pferd sich mehr auf mich konzentriert. Die „Zeichen“, die ich ihr gebe, werden immer weniger.

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Seminar-Eindruck: Ich mache diesen Kurs über mehrere Wochen, einmal wöchentlich. Toll, dachte nicht, dass es klappt. Die TGT®-Trainerin nimmt sich Zeit und Geduld für die einzelnen Phasen, wenn nötig auch mit mehrmaligem Wiederholen. Methode-Eindruck: Eine gute Methode, mit seinem Pferd zu arbeiten, ohne grobe Gewalt oder Lautäußerungen. Nur mit der Geduld des Menschen hapert es manchmal. Bessermachen: bis jetzt fällt mir nichts ein. Da es eine in sich aufbauende Methode ist und eigentlich dann auch sehr verständlich.

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Das Seminar hat mir gut gefallen, alle Teilnehmer wurden individuell nach ihren Möglichkeiten gefördert. Methode-Eindruck: Von dieser Methode bin ich inzwischen überzeugt und hoffe, mit meinem eigenen Pferd (hatte im Grundkurs ein Schulpferd) im Frühjahr am Aufbaukurs teilnehmen zu können. Das„normale“ Führen mit dieser Methode klappte bei allen Pferden 1a. Ein positives Beispiel: Ein noch nicht halfterführiges Fohlen ließ sich von mir mit dieser Methode vom Fleck weg überall hin führen. Alle Versuche von anderen waren fehlgeschlagen.
Bessermachen: Dazu kann ich mich noch nicht äußern, das werden die Praxis und der Aufbaukurs zeigen. Im Moment fehlen mir witterungsbedingt die Trainigsmöglichkeiten (für in den Longierkreis schicken, Achten usw.).

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Der Unterricht ist super, die TGT®-Trainerin geht voll und ganz auf meine Bedürfnisse und diejenigen meines Pferdes ein. Sehr angenehmes Klima, sie beantwortet alle meine Fragen und hat auch außerhalb des Unterrichts immer ein offenes Ohr für mich.
Methode Eindruck: Super! Hatte vor dem Unterricht mit ihr noch nie etwas von TGT®-Reiten gehört, bin aber total begeistert davon!
Bessermachen: Da fällt mir nichts ein.“

Reitschüler einer TGT®-Trainerin Reiten Basis, 2009


Ich nehme seit Ende 2008 bei einer TGT®-Trainerin Bodenschule und Reiten I Reitunterricht. Die Fortschritte, die ich und mein Pferd gemacht haben, sind der Wahnsinn. Ich rief sie total verzweifelt an, hatte ein total schwieriges, fünfjähriges Pferd, das ich noch nicht viel ritt.
Wir hatten bis zu dem Zeitpunkt 1½ Jahre hauptsächlich vom Boden aus gearbeitet…, ist eine längere Geschichte. Die TGT®-Trainerin hat mir sehr viel beigebracht, sie ist echt das Beste, was ich mir vorstellen kann. Durch sie lernte ich The Gentle Touch® kennen. Bei ihr habe ich sehr viel Theoretisches sowie auch Praktisches gelernt. Jede Reitstunde bei ihr ist ein voller Erfolg. Ich hatte vorher diverse andere Reitlehrerinnen, und keine kam so gut mit dem Pferd klar wie sie. Wie gesagt, mein Pferd ist echt nicht ganz einfach.
Methode Eindruck: Total genial. Hab mir alle Bücher gekauft und erarbeite sie zusätzlich zu Hause.

Reitschülerin einer TGT®-Trainerin Reiten Basis, 2009


Seminar-Eindruck: sehr solide und guter Umgang miteinander und nicht zu viele Inhalte auf einmal, so dass das Gelernte gut verarbeitet werden kann.
Methode Eindruck: Es funktioniert!

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Ich reite erst seit ca. drei Jahren und habe nach einem/einer Ausbilder/in gesucht, der mir mit Kompetenz und Sinn für Pferd und Reiter auch in etwas fortgeschrittenem Alter die Liebe zum Pferd und zum Reiten vermitteln konnte. Da bin ich genau auf die Richtige gestoßen. Das Seminar war klasse.
Methode Eindruck: Die Methode trift genau meinen Nerv und meine Philosophie vom Umgang mit Pferden und vom Reiten.
Bessermachen: Man sagt, es gibt immer etwas zu verbessern. Da mag was dran sein, doch sollte man etwas, was sich zig Mal in der Praxis bewährt hat, auch mal so belassen. Mit Kleinigkeiten, die nicht entscheidend sind, sollte man leben. Pferde, und wir Menschen schon gar nicht, sind auch nicht perfekt.

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Anfängliche Skepsis verschwand schnell. Bin durch und durch positiv beeindruckt. Die Methode ist beeindruckend… Bin vom TGT®-Fieber gepackt…

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule, 2009


Das Seminar war sehr gut. Ich hätte nicht gedacht, dass solche Kleinigkeiten (für mich) so große Auswirkungen auf das Pferd haben.
Methode-Eindruck: Super, super, super… War echt erstaunt, wie schnell und auch einfach man die Methode lernt und umsetzen kann. Versuche, mir jetzt noch mehr Wissen anzueignen und weiterzumachen. Wie schon geschrieben: einfach SUPER :o) .

Teilnehmerin, TGT®-Bodenschul-Seminar, geleitet von TGT®-Trainerin Bodenschule 2009